Beratung für die EAC Kennzeichnung

Beratung für die EAC Kennzeichnung

Wie läuft eine EAC-Beratung ab?

Die meisten Firmen, die uns mit einem Beratungswunsch kontaktieren, möchten, dass ihr Produkt eine EAC-Kennzeichnung erhält. Oftmals sind sie unsicher, welche Schritte sie unternehmen müssen, um ihr Produkt rechtskonform in den EAWU Staaten in Verkehr bringen zu können. Noch am Telefon ist unsere erste Frage daher, um was für eine Art von Produkt es sich genau handelt.

Am meisten sind das die Maschine oder die Produktionsanlagen. Unsere Fachexpertise im Bereich der EAC-Kennzeichnung für Maschinen, Maschinenbauteile, Produktionsanlagen und Aggregate ist durch die langjährige Erfahrung entstanden und permanent entwickelt und verbessert.

Wir bieten für unsere Kunden die EAC Zertifizierung und EAC Kennzeichnung für alle Typen von Maschinen, Maschinenbauteilen oder Aggregaten, wie zum Beispiel einen Akkumulator oder ein Netzteil.

EAC Kennzeichnung für die Einbauteile

Schon für kleinste Aggregate wie zum Beispiel elektronische Obstbaumscheren oder Akkumulatoren für Tauchvorrichtungen, aber auch für große Anlagen wie zum Beispiel Verseilungsanlagen mit mehreren Maschinen zur Abwicklung, Verdrillung und Umwicklung von Seilen haben wir bereits die EAC Zertifizierung bzw. EAC Deklarierung durchgeführt.

Bei unseren Fragen nach der Art des Produktes geht es um die grundsätzliche Möglichkeit der EAC-Zertifizierung und um die Dauer der EAC Zulassung des Produkts, sowie um die Kosten der EAC Zulassung und EAC Kennzeichnung der Ware.

Prozess der EAC Kennzeichnung von Maschinen

Der Prozess der EAC-Kennzeichnung (Eurasian Conformity) von Maschinen ist ein Verfahren zur Bestätigung der EAC-Konformität mit den Technischen Vorschriften und Standards der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU). Die EAWU besteht aus mehreren Ländern, darunter Russland, Belarus, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan.

Der Prozess der EAC-Kennzeichnung umfasst in der Regel die folgenden Schritte:

1. Identifizierung der anwendbaren technischen Vorschriften: zunächst müssen die relevanten technischen Vorschriften identifiziert werden, die für die spezifische Maschine gelten. Diese Vorschriften variieren je nach Maschinentyp und Anwendungsbereich.

2. Konformitätsbewertungsverfahren wählen: Es gibt verschiedene EAC Konformitätsbewertungsverfahren, die angewendet werden können, je nach Art der Maschine und den geltenden Vorschriften. Dazu gehört z.B. die Konformitätsbewertung durch den Hersteller oder die Zertifizierung durch eine akkreditierte Prüfstelle.

3. Vorbereitung der technischen Unterlagen: der Hersteller muss die erforderlichen technischen Unterlagen vorbereiten, die die Konformität der Maschine mit den geltenden Vorschriften nachweisen. Dazu gehören technische Zeichnungen, Spezifikationen, Prüfberichte, Bedienungsanleitungen usw.

4. Durchführung der Konformitätsbewertung: je nach gewähltem Verfahren erfolgt die Konformitätsbewertung entweder durch den Hersteller selbst oder durch eine akkreditierte Prüfstelle. Dabei werden die technischen Unterlagen überprüft, und möglicherweise müssen auch Tests an der Maschine durchgeführt werden.

5. Erteilung der EAC-Kennzeichnung: wenn die Maschine erfolgreich die Konformitätsbewertung durchlaufen hat und alle erforderlichen Anforderungen erfüllt, wird die EAC-Kennzeichnung erteilt. Diese EAC Kennzeichnung bestätigt, dass die Maschine oder Anlage den geltenden technischen Vorschriften der EAWU Staaten entspricht.

Es ist wichtig zu beachten, dass der genaue Prozess der EAC-Kennzeichnung je nach Art der Maschine und den spezifischen Anforderungen der EAWU Staaten variieren kann. Es ist ratsam, sich mit den Experten auf diesem Gebiet in Verbindung zu setzen, um genaue und aktuelle Informationen zu erhalten und den Prozess ordnungsgemäß durchzuführen.

Unterlagen für die EAC Kennzeichnung von Maschinen

Für die EAC-Kennzeichnung von Maschinen sind verschiedene Unterlagen erforderlich, um die Konformität mit den technischen Vorschriften der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) nachzuweisen. Die genauen Anforderungen können je nach Maschinentyp und den geltenden Vorschriften variieren, aber im Allgemeinen umfassen die erforderlichen Unterlagen folgende Punkte:

1. Technische Zeichnungen und Spezifikationen: detaillierte technische Zeichnungen der Maschine sowie Spezifikationen ihrer Konstruktion und Funktion sind erforderlich. Diese sollten alle relevanten technischen Parameter und Merkmale der Maschine umfassen.

2. Prüfberichte und Testprotokolle: wenn die Maschine bestimmten Tests unterzogen wurde, um ihre Konformität mit den technischen Vorschriften nachzuweisen, sollten die entsprechenden Prüfberichte und Testprotokolle bereitgestellt werden. Diese können beispielsweise mechanische Tests, elektrische Tests, Sicherheitstests usw. umfassen.

3. Bedienungsanleitungen und Dokumentation: die Maschine sollte mit einer detaillierten Bedienungsanleitung geliefert werden, die alle erforderlichen Informationen zur sicheren und ordnungsgemäßen Verwendung enthält. Weitere technische Dokumentationen wie Installationsanleitungen, Wartungshinweise oder Reparaturanleitungen können ebenfalls erforderlich sein.

4. EAC Konformitätserklärung: der Hersteller muss eine Konformitätserklärung abgeben, in der bestätigt wird, dass die Maschine den geltenden technischen Vorschriften der EAWU entspricht. Diese Erklärung sollte alle relevanten Informationen zur Maschine und zur angewendeten Konformitätsbewertungsmethode enthalten.

5. Sonstige Unterlagen: Je nach spezifischen Anforderungen können weitere Unterlagen erforderlich sein, wie beispielsweise Zertifikate für verwendete Materialien oder Komponenten, Montageanleitungen, Schaltpläne, Risikobewertungen, technische Berichte usw.

Dauer der EAC Kennzeichnung von Maschinen

Die Dauer der EAC-Kennzeichnung von Maschinen kann je nach verschiedenen Faktoren variieren. Es gibt keine festgelegte Standarddauer, da sie von mehreren Variablen abhängt. Hier sind einige Faktoren, die die Gesamtdauer beeinflussen können:

1. Art der Maschine: die Komplexität und Art der Maschine können die Dauer der EAC-Kennzeichnung beeinflussen. Größere, komplexere oder spezialisierte Maschinen können möglicherweise zusätzliche Tests, Bewertungen oder Dokumentationen erfordern, was zu einer längeren Dauer führen kann.

2. Konformitätsbewertungsverfahren: das gewählte Konformitätsbewertungsverfahren kann die Dauer beeinflussen. Je nachdem, ob eine Selbstzertifizierung durch den Hersteller oder die Beteiligung einer akkreditierten Prüfstelle erforderlich ist, kann die Bearbeitungszeit variieren.

3. Verfügbarkeit von Ressourcen: Die Verfügbarkeit von Ressourcen wie Prüflaboren, technischen Experten und Zertifizierungsstellen kann die Dauer beeinflussen. Es kann sein, dass bestimmte Ressourcen stark ausgelastet oder zeitweise nicht verfügbar sind, was zu Verzögerungen führen kann.

4. Erfahrung und Vorbereitung des Herstellers: Die Vorbereitung des Herstellers auf den EAC-Kennzeichnungsprozess kann ebenfalls die Dauer beeinflussen. Ein Hersteller, der bereits über umfassende Kenntnisse der Anforderungen und Vorschriften verfügt und seine technischen Unterlagen gründlich vorbereitet hat, kann den Prozess möglicherweise schneller durchlaufen.

5. Kommunikation mit Behörden und Zertifizierungsstellen: Die Zeit, die für die Kommunikation und den Austausch von Informationen mit den zuständigen Behörden oder Zertifizierungsstellen erforderlich ist, kann die Gesamtdauer beeinflussen. Die Reaktionszeiten und die Effizienz der Kommunikation können von Fall zu Fall unterschiedlich sein.

Insgesamt kann die Dauer der EAC-Kennzeichnung von Maschinen mehrere Wochen bis hin zu mehreren Monaten betragen. Es wird empfohlen, frühzeitig mit dem Prozess zu beginnen und ausreichend Zeit für die Vorbereitung der erforderlichen Unterlagen und Tests einzuplanen.

Kosten der EAC Kennzeichnung von Maschinen

Die Kosten der EAC-Kennzeichnung von Maschinen können je nach verschiedenen Faktoren stark variieren. Es gibt keine festgelegten Standardkosten, da sie von mehreren Variablen abhängen. Hier sind einige Faktoren, die die Gesamtkosten beeinflussen können:

1. Art der Maschine: die Komplexität, Größe und spezifischen Anforderungen der Maschine können die Kosten beeinflussen. Größere oder technisch anspruchsvollere Maschinen erfordern möglicherweise zusätzliche Tests, Bewertungen oder Dokumentationen, was zu höheren Kosten führen kann.

2. Konformitätsbewertungsverfahren: das gewählte Konformitätsbewertungsverfahren kann die Kosten beeinflussen. Eine Selbstzertifizierung durch den Hersteller kann in der Regel kostengünstiger sein als die Inanspruchnahme einer akkreditierten Prüfstelle oder Zertifizierungsstelle.

3. Erforderliche Tests und Prüfungen: wenn Tests oder Prüfungen erforderlich sind, um die Konformität der Maschine nachzuweisen, können dies zusätzliche Kosten verursachen. Die Art der Tests, die Anzahl der durchgeführten Tests und die Einbindung von externen Prüflaboren können die Kosten beeinflussen.

4. Dokumentation und technische Unterlagen: die Erstellung und Vorbereitung der erforderlichen technischen Unterlagen und Dokumentationen kann Kosten verursachen. Dazu gehören technische Zeichnungen, Spezifikationen, Berichte, Zertifikate und Bedienungsanleitungen.

5. Zertifizierungs- und Verwaltungsgebühren: je nach Land und Behörde können Gebühren für die Bearbeitung und Ausstellung der EAC-Kennzeichnung anfallen. Diese Gebühren variieren von Land zu Land und können die Gesamtkosten beeinflussen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Kosten auch von den individuellen Dienstleistern, Experten und Prüflaboren abhängen können, die im Rahmen des EAC-Kennzeichnungsprozesses involviert sind.

Gültigkeitsdauer der EAC Kennzeichnung

Die EAC-Kennzeichnung kann entweder vertragsbezogen (Teillieferungen) oder serienmäßig (Serienfertigung) erfolgen. Bei vertragsbezogenen Lieferungen wird eine einmalige EAC-Kennzeichnung durchgeführt. Bei serienmäßigen Lieferungen wird eine EAC-Kennzeichnung für die Serienproduktion durchgeführt. Die Gültigkeitsdauer der EAC-Kennzeichnung für die Serienproduktion kann zwischen 1 und 5 Jahren liegen.

Mit der Einführung der EAC-Kennzeichnung wurde das Normierungssystem der einzelnen Mitgliedsstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) grundlegend reformiert. Gleichzeitig wurden die Prozesse, Regelungen und Vorschriften für die Zulassung aller Produktgruppen in allen Mitgliedstaaten harmonisiert. Durch diese Harmonisierung der nationalen Sicherheitsnormen haben frühere nationale Regelungen wie die GOST-Zertifizierung und TR-Zertifizierung an Bedeutung verloren und wurden durch die neuen technischen Regelwerke der EAWU-Staaten ersetzt.

Unsere Dienstleistungen

Wir bieten unseren Kunden folgende Dienstleistungen an:

  • Durchführung der EAC Kennzeichnung für EAWU Staaten
  • Durchführung der EAC Zertifizierung für EAWU Staaten
  • Durchführung der EAC Deklarierung für EAWU Staaten
  • Beratung zur EAC Kennzeichnung für EAWU Staaten
  • Beratung zur EAC Zertifizierung für EAWU Staaten

Für weitere Informationen bezüglich der EAC Kennzeichnung für den Export in die EAWU Staaten stehen wir Ihnen gern telefonisch und persönlich zur Verfügung.

ANFRAGE