EAC Zertifikat für Kleidung und Schuhe

EAC Zertifikat für Kleidung und Schuhe

Mit einem EAC Zertifikat für Kleidung und Schuhe wird dem Hersteller bestätigt, dass die Erzeugnisse mit den einheitlichen Technischen Regelwerken der Zollunion konform sind. Die EAC Zertifizierung erfolgt über ein EAC Zertifikat oder eine EAC Deklaration. Ein EAC Zertifikat ist eine offizielle Bestätigung der EAWU Staaten über die Übereinstimmung der Standards und ermöglicht den Export nach Russland.

Die EAC Zertifizierung für Textilien, Schuhe, Kleidung und Lederwaren geschieht in Übereinstimmung mit den Vorschriften der Technischen Regelwerke der EAWU Saaten. In den Technischen Regelwerken werden Sicherheitsanforderungen an chemische, biologische und mechanische Eigenschaften der Produkte der Leichtindustrie definiert. Das Ziel der Technischen Regelwerke (TR ZU / EAWU) ist der Schutz des Lebens und der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger und deren Eigentum in der Eurasischen Wirtschaftsunion.

EAC Zertifizierung von Kleidung und Textilien

Beim Export von Bekleidung, Schuhen oder Textilien nach Russland und in die Staaten der Eurasischen Wirtschaftsunion (Russland, Weißrussland, Kasachstan, Armenien, Kirgisien) sind diverse EAC Produktzertifizierungen vorgeschrieben. Kleidung, Schuhe und Textilien müssen vor der Einfuhr in das gemeinsame Gebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion gemäß den Vorschriften der Technischen Regelwerken der EAWU zugelassen werden. Für die EAC Konformitätsbestätigung für Bekleidung, Textilien und Schuhen ist je nach Produktart EAC Zertifizierung, EAC Deklarierung oder Staatliche Registrierung vorgesehen.

Relevante Technische Regelwerke:

  • 007/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung von Produkten für Kinder
  • 017/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für Bekleidung und Schuhe
  • 019/2011 TR ZU - EAC Zertifizierung für persönliche Schutzausrüstungen

Differenzierung von Bekleidung und Schuhen 

Bei der EAC Zulassung von Kleidung, Textilien und Schuhen wird je nach Anwendungsbereich und Kontakt mit dem menschlichen Körper zwischen drei Schichten differenziert:

1. Schicht: Produkte, bei denen direkter Kontakt mit der menschlichen Haut besteht, z. B. Bettwäsche, Unterwäsche, Bademode etc.

2. Schicht: Produkte, bei denen nur begrenzter Kontakt mit der menschlichen Haut besteht, z. B. Kleider, Hemden, Hosen, Röcke etc.

3. Schicht: Produkte, die über Kleidung aus der Schicht II getragen werden, z. B. Mäntel, Jacken und ähnliche Produkte.

Die EAC Zertifizierung von Kleidung und Textilien ist für viele Produktgruppen vorgeschrieben, z. B. Kleidung, Sportbekleidung, Schuhe, Textilien, Heimtextilien, Teppiche und Bodenbeläge, Filz und Vliesstoffe, Pelze und Pelzprodukte, Leder und Lederwaren, Kunstleder, Tisch-, Küchen- und Taschentücher, Handtücher und Badetücher, Tücher und Schals etc.

Die EAC Zertifizierung für Textilien, Kleidung und Schuhe wird gemäß den Vorschriften des Technischen Regelwerks TR ZU 017/2011 - Über die Sicherheit von Produkten der Leichtindustrie durchgeführt. Für jedes Produkt existieren detaillierte Vorschriften der EAC Konformitätsbewertung und des Umfangs der benötigten Konformitätsnachweise.

EAC Zertifikat für Bekleidung und Schuhe

Laut den Vorschriften der Technischen Regelwerke unterliegen der EAC Zertifizierung folgende Produkte:

  • Kleidung
  • Korsetts
  • Bettwäsche
  • Bekleidung
  • Unterwäsche
  • Sportbekleidung
  • Badebekleidung
  • Strumpfprodukte
  • Arm- und Beinbekleidung

EAC Zertifizierungsschemata für Bekleidung und Schuhe

  • 1C, 2C - EAC Zertifizierung für Serienlieferung
  • 3C - EAC Zertifizierung für Serienproduktion

EAC Deklaration für Kleidung und Schuhe

Laut den Vorschriften der Technischen Regelwerke unterliegen der EAC Deklarierung folgende Produkte:

  • Trikotage
  • Kleidung
  • Strickwaren
  • Schuhe
  • Kopfbekleidung
  • Strickwaren der Schicht II
  • Kleidung der Schichten II und III
  • Kleidung aus Leder und Pelz
  • Stoffe und Materialien
  • Schuhe, außer Filzschuhe
  • Teppiche und Bodenbeläge

EAC Deklarierungsschemata für Bekleidung, Textilien und Schuhe

  • 1D, 3D, 6D - EAC Deklarierung für Serienlieferung
  • 2D, 4D - EAC Deklarierung für Serienproduktion

Prozess der EAC Zertifizierung von Bekleidung

Die EAC Zertifizierung wird auf der Grundlage von Produktmustern, Produktbeschreibungen und Prüfprotokollen von akkreditierten Zertifizierungsorganisationen durchgeführt.

Für die EAC Zertifizierung / EAC Deklarierung werden folgende Unterlagen und Dokumente benötigt:

  • Detaillierte Produktbeschreibung
  • Originale Produktbezeichnung
  • Produktzusammensetzung
  • Prüfprotokolle
  • Zusammensetzung
  • Technische Betriebsunterlagen
  • Informationen zu Rohstoffen und Zubehör
  • Kopie der ISO Zertifikate, falls vorhanden
  • Ursprungszeugnis
  • Zolltarifnummer
  • Zertifikate wie z. B. CE, ISO, DIN, GOST, EAC oder CB

Außerdem können in bestimmten Fällen weitere Dokumente und Unterlagen benötigt werden.

EAC Kennzeichnung von Kleidung und Schuhen

EAC zertifizierte oder EAC deklarierte Produkte werden mit einem EAC Zeichen der EAWU Staaten markiert. Somit wird die EAC Konformität mit den technischen Normen der Eurasischen Wirtschaftsunion bestätigt. Die EAC Markierung muss gut lesbar sein.

Das Etikett muss folgende Informationen enthalten:

  • Hersteller
  • Produktbezeichnung
  • Zusammensetzung
  • Markenzeichen
  • EAC Konformitätszeichen
  • Herstellungsdatum
  • Seriennummer
  • Gewährleistung
  • Ursprungsland
  • Pflegehinweise
  • Größe

Zusätzlich für Kleidung und Textilwaren:

  • Art und Anteil der Natur- und Chemiefasern
  • Pflegesymbole und Pflegebesonderheiten

Zusätzlich für Schuhe:

  • Schuhmodell
  • Obermaterial
  • Material der Sohle
  • Schuhpflege

Die Angaben und Informationen müssen den Verbrauchern entweder in russischer Sprache oder in der Amtssprache des Teilnehmerstaates der Eurasischen Wirtschaftsunion zur Verfügung gestellt werden. Das Inverkehrbringen von Waren und Produkten ohne entsprechende EAC Markierung kann mit hohem Bußgeld und Beschlagnahmung bestraft werden. Wir empfehlen unseren Kunden, sich eingehend mit den Markierungsvorschriften auseinanderzusetzen.

EAC Zertifizierung von Kinderbekleidung

Für EAC Zertifizierung von Kinderkleidung und Kinderschuhen gelten besondere Vorschriften des Technischen Regelwerks der Eurasischen Wirtschaftsunion TR ZU 007/2011 - Über die Sicherheit von Produkten für Kinder und Jugendliche. Die Regelungen des Technischen Regelwerks TR ZU 007/2011 legen die Anforderungen an Kinderkleidung, Kinderschuhe und andere Kinderprodukte fest. Vor dem Export nach Russland und in die EAWU Staaten wird die obligatorischen EAC Konformitätsbewertung mit den Vorschriften des Technischen Regelwerks TR ZU 007/2011 durchgeführt. Durch die EAC Zulassung erhält der Hersteller Marktzugang zu den EAC Märkten.

Für die EAC Konformitätsbewertung von Kinderprodukten sind folgende Verfahren vorgesehen:

  • EAC Zertifizierung
  • EAC Deklarierung
  • Staatliche Registrierung

Der EAC Zertifizierung gemäß TR ZU 007/2011 unterliegen:

  • Bettwäsche für Kinder und Jugendliche
  • Unterwäsche für Kinder und Jugendliche
  • Strümpfe für Kinder und Jugendliche
  • Oberbekleidung für Kinder und Jugendliche
  • Kopfbedeckungen für Kinder bis zu 1 Jahr
  • Oberbekleidung für Kinder bis zu 1 Jahr
  • Schuhe für Kinder und Jugendliche

Der EAC Deklarierung gemäß TR ZU 007/2011 unterliegen:

  • Oberbekleidung für Kinder ab 1 Jahr
  • Winterkopfbedeckungen aus Fell und Stoff für Kinder ab 1 Jahr
  • Ranzen und Taschen
  • Schuhe aus Wolle

Folgende Produkte unterliegen der Staatlichen Registrierung:

  • Unterwäsche für Kinder bis 3 Jahre
  • Strickstrumpfprodukte für Kinder bis 3 Jahre
  • Sommerkopfbedeckungen für Kinder bis 3 Jahre

EAC Kennzeichnung von Kinderbekleidung

Die EAC Markierung für Kinderprodukte und Kinderwaren muss folgende Angaben und Informationen enthalten:

  • Ursprungsland
  • EAC Kennzeichnung
  • Name des Herstellers
  • Adresse des Herstellers
  • Bevollmächtige Vertretung
  • Bezeichnung des Produkts
  • Verwendungszweck des Produkts
  • Herstellungsdatum des Produkts
  • Haltbarkeit des Produkts

EAC Zertifizierung von Schutzausrüstungen (PSA)

Für die EAC Zertifizierung von persönlichen Schutzausrüstungen gelten die Vorschriften des Technischen Regelwerks TR ZU 019/2011 - Über die Sicherheit von persönlichen Schutzausrüstungen.

Folgende PSA unterliegen der EAC Zertifizierung:

  • Persönliche Schutzausrüstung zum Schutz vor mechanischen Einwirkungen
  • Persönliche Schutzausrüstung zum Schutz vor Einwirkungen der Temperatur
  • Persönliche Schutzausrüstung zum Schutz vor industriellen Verschmutzungen
  • Persönliche Schutzausrüstung zum Schutz vor Einwirkungen des elektrischen Stroms
  • Persönliche Schutzausrüstung zum Schutz vor Einwirkungen von elektrischen oder elektromagnetischen Feldern
  • Persönliche Schutzausrüstung zum Schutz vor chemischen Einwirkungen
  • Persönliche Schutzausrüstung zum Schutz vor Strahlung
  • Spezielle Kleidung zur besseren Sichtbarkeit

Die EAC Konformitätsbestätigung erfolgt gemäß den Vorschriften des Technischen Regelwerks TR ZU 019/2011 - Über die Sicherheit von persönlichen Schutzausrüstungen durch die EAC Zertifizierung und die EAC Deklarierung. Die EAC Zertifizierung wird für Anzüge benötigt, die vor Mineralöl, Lauge, Säuren sowie hohen oder niedrigen Temperaturen schützen sollen. Die EAC Deklarierung ist für Sicherheitsschuhe, Schutzanzüge gegen nicht toxischen Staub, Wasser und Industriestaub vorgeschrieben.

Schemata für EAC Zertifizierung für PSA

  • 1C, 5C, 6C - EAC Zertifizierung für Serienlieferung
  • 3C - EAC Zertifizierung für Serienproduktion
  • 4C - EAC Zertifizierung für Einzelanfertigung

Schemata für EAC Deklarierung für PSA

  • 1D, 3D - EAC Deklarierung für Serienlieferung
  • 2D - EAC Deklarierung für Serienproduktion
  • 4D - EAC Deklarierung für Einzelanfertigung

EAC Kennzeichnung von Schutzausrüstungen (PSA)

Erfolgreich EAC zertifizierte Produkte werden mit dem EAC Konformitätszeichen markiert. Die EAC Markierung muss auf jeder Produktionseinheit, Verpackung und jedem Begleitdokument angebracht werden.

Mindestanforderungen an die EAC Kennzeichnung:

  • Gute Lesbarkeit
  • Lesbarkeit mit bloßem Auge
  • Maße von mindestens 5 mm
  • Monochrome Farbgebung
  • Deutlicher Farbkontrast zur Produktoberfläche

Die EAC Kennzeichnung für die persönliche Schutzausrüstung muss auf dem Produkt selbst sowie auf der Verpackung und Gebrauchsanweisung angebracht werden. Dabei muss die EAC Kennzeichnung während des gesamten Gebrauchszyklus problemlos erkennbar und lesbar sein. Bei Schutzausrüstungen, die aus mehreren Teilen bestehen, muss jedes Einzelteil gekennzeichnet werden.

Dauer und Kosten der EAC Zertifizierung

Die Beantragung einer EAC Konformitätsbescheinigung ist ein aufwendiger und kostenintensiver Prozess. Die Kostenzusammensetzung ist von diversen Faktoren abhängig. Die genauen Prozesse der EAC Zertifizierung / EAC Deklarierung werden immer produktbezogen geplant und durchgeführt. Die Erstellungsdauer für das EAC Zertifikat / die EAC Deklaration variiert je nach Produktart sehr stark.  In den meisten Fällen werden ca. 20 bis 30 Arbeitstage benötigt.

Für detaillierte Informationen über die EAC Konformitätsbestätigung kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gerne weiter. Nach gelungenem Zertifizierungsprozess erhalten Sie zunächst eine digitale Version des Zertifikats per E-Mail. Das originale Zertifikat wird dem Kunden per versichertem Dokumentenversand geschickt. Die digitale Version enthält bereits alle notwendigen Angaben zur Abwicklung der Exporte.

Bevollmächtigte Vertragsperson

Die Regelungen der Eurasischen Wirtschaftsunion schreiben vor, dass der Hersteller einen Sitz im gemeinsamen Wirtschaftsgebiet haben muss, um einen Antrag auf eine EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung stellen zu können. Somit wird eine bevollmächtigte Vertretung des Herstellers für die Durchführung von EAC Zertifizierungsprozessen in der Zollunion benötigt, sofern der Hersteller keine Niederlassung in den EAWU Staaten hat.

Oft tritt als Antragsteller ein Geschäftspartner des Herstellers aus den EAWU Staaten auf. Dabei muss man berücksichtigen, dass im Anschluss lediglich dieser Partner das alleinige Vertriebsrecht für die gesamte Zertifizierungsperiode erhält und allen anderen Distributoren eine Vollmacht für die Vertriebstätigkeit ausstellen muss. In solchen Situationen gerät der Hersteller in eine Abhängigkeit von seinem Geschäftspartner, der bei der EAC Zertifizierung oder EAC Deklarierung als bevollmächtigte Vertragsperson des Herstellers auftrat.

Bleiben Sie unabhängig von den einzelnen Distributoren: Wir stellen Ihnen eine juristische Vertragsperson zur Verfügung. Diese Aufgabe kann von unserer russischen Niederlassung in Novosibirsk übernommen werden. Nach erfolgreicher Zertifizierung stellen wir all Ihren Geschäftspartnern eine Vollmacht für die Vertriebstätigkeit aus. Wenn Sie entscheiden, sich von einzelnen Distributoren zu trennen oder neue Distributoren zu engagieren, unterstützen wir Sie bei all Ihren Entscheidungen und ziehen entsprechend die Vollmacht zurück oder erteilen neue. Für detaillierte Informationen bezüglich der Stellung einer Vertragsperson, kontaktieren Sie uns bitte, wir beraten Sie gerne.

Unsere Dienstleistungen

 Wir bieten unseren Kunden folgende Dienstleistungen an:

  1. Durchführung der EAC Zertifizierung für Textilien, Bekleidung und Schuhe
  2. Durchführung der EAC Deklarierung für Textilien, Bekleidung und Schuhe
  3. Beratung bezüglich der EAC Deklarierung für Textilien, Bekleidung und Schuhe
  4. Beratung bezüglich der EAC Zertifizierung für Textilien, Bekleidung und Schuhe
  5. Beratung bezüglich der EAC Kennzeichnung für Textilien, Bekleidung und Schuhe

Für weitere Informationen zur EAC Zertifizierung von Textilien, Bekleidung und Schuhen stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung.

ANFRAGE