EAC-Zertifikat für den Zivilschutz

EAC-Zertifikat für den Zivilschutz

Am 1. Juni 2023 wurde das Technische Regelwerk TR EAWU 050/2021 der Eurasischen Wirtschaftsunion wirksam. Das Technische Regelwerk TR EAWU 050/2021 befasst sich mit der Sicherheit von Produkten für den Zivilschutz und den Schutz vor natürlichen und von Menschen verursachten Notfällen.

Die EAC-Zertifizierung und die EAC-Deklarierung von Produkten, die für den Zivilschutz und den Schutz vor Notfällen, wird zukünftig in der Übereinstimmung mit den Vorschriften des Technischen Regelwerks TR EAWU 050/2021 erfolgen.

 Das Technische Regelwerk TR EAWU 050/2021 über die Sicherheit von Produkten für den Zivilschutz und den Schutz vor natürlichen und von Menschen verursachten Notfällen wurde durch den Beschluss Nummer 100 vom 05.10.2021 des Rates der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK) verabschiedet.

EAC-Zertifizierung gemäß TR ZU 050/2021

Gemäß TR EAWU 050/2021 wird die EAC-Konformitätsbewertung für die betroffenen Produkte in Form einer EAC-Zertifizierung durchgeführt. Dabei werden verschiedene Schemata angewendet:

1C und 2C: Diese Schemata gelten für in Serie gefertigte Produkte. Die Konformitätsbewertung wird basierend auf den Standards und Anforderungen des Regelwerks für Produkte durchgeführt, die in großen Mengen hergestellt werden.

3C: Dieses Schema gilt für Produkte, die in Chargen geliefert werden. Die EAC-Konformitätsbewertung erfolgt hierbei für eine spezifische Liefercharge des Produkts gemäß den entsprechenden Vorgaben des Regelwerks.

4C: Dieses Schema gilt für Einzellieferungen von Produkten. Die Konformitätsbewertung wird hierbei auf eine einzelne Lieferung des betreffenden Produkts angewendet, unter Berücksichtigung der entsprechenden Anforderungen des Regelwerks.

Bitte beachten Sie, dass die Anwendung der genannten Schemata von der Art und Weise abhängt, wie die Produkte hergestellt oder geliefert werden, und dass sie dazu dienen, eine ordnungsgemäße Konformitätsbewertung gemäß TR EAWU 050/2021 sicherzustellen.

Technisches Regelwerk TR ZU 050/2021

Gemäß TR EAWU 050/2021 werden verbindliche Anforderungen für die Anwendung und Durchsetzung im Zollgebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) für Produkte festgelegt, die für den Zivilschutz und den Schutz vor natürlichen und von Menschen verursachten Notfällen bestimmt sind und im Zollgebiet der Eurasischen Union in Verkehr gebracht werden.

Das Regelwerk wurde am 5. Oktober 2021 verabschiedet und wird am 1. Juni 2023 in Kraft treten. Es besteht eine Übergangsfrist bis Januar 2025, innerhalb derer die betroffenen Parteien Zeit haben, die erforderlichen Maßnahmen zur EAC-Konformität mit den Bestimmungen des Regelwerks umzusetzen.

Während der Übergangsfrist sollten Hersteller, Importeure und andere beteiligte Parteien ihre Produkte entsprechend den Anforderungen von TR EAWU 050/2021 anpassen, um sicherzustellen, dass sie den Vorschriften entsprechen, bevor die Regelungen vollständig in Kraft treten.

Es ist wichtig, die genauen Bestimmungen und Fristen des Regelwerks zu beachten und sich bei den Unklarheiten an die entsprechenden Zertifizierungsstellen zu wenden.

Anwendungsbereich TR ZU 050/2021

Gemäß TR EAWU 050/2021 umfasst der Anwendungsbereich des Regelwerks folgende Produkte:

1. Technische Mittel von Schutzbauten des Zivilschutzes, wie Schutzeinrichtungen und Lüftungsgeräte.

2. Technische Mittel zur Alarmierung, Kommunikation und Kontrolle.

3. Rettungsausrüstung, wie Ausrüstung zur Suche nach Opfern und spezielle Schutzkleidung.

4. Technische Mittel zur Überwachung von Notfallsituationen, wie Sensoren und Messgeräte zur Überwachung von Zustandsänderungen von Umweltparametern.

Im Anhang des Regelwerks TR EAWU 050/2021 der Eurasischen Wirtschaftsunion finden Sie eine umfassende Liste der Produkte, die in den Anwendungsbereich fallen. Diese Liste gibt Aufschluss darüber, welche spezifischen Produkte von den Bestimmungen zur Sicherheit für den Zivilschutz und den Schutz vor natürlichen und von Menschen verursachten Notfällen erfasst werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass TR EAWU 050/2021 nicht für bestimmte Produkte gilt:

1. Produkte, die speziell dafür entwickelt und modifiziert sind, um bakteriologische (biologische) Gegenstände und radioaktive Materialien, die für militärische Zwecke verwendet werden können, zu erkennen, aufzuspüren oder vor solchen Gegenständen und Materialien zu schützen.

2. Produkte, die entwickelt und modifiziert wurden, um toxische Chemikalien, die in chemischen Waffen und Chemikalien zur Aufstandsbekämpfung verwendet werden, zu erkennen, aufzuspüren oder vor solchen Chemikalien und Mitteln zu schützen.

3. Produkte, die unter das Technische Regelwerk TR ZU 019/2011 "Über die Sicherheit persönlicher Schutzausrüstung" fallen.

Diese Produkte fallen nicht unter den Geltungsbereich von TR EAWU 050/2021, sondern unter anderen Vorschriften. Bei Fragen zur genauen Anwendung des Regelwerks oder zur Einordnung bestimmter Produkte ist es ratsam, sich an die zuständigen Zertifizierungsstellen zu wenden.

EAC-Kennzeichnung gem. TR EAWU 050/2021

Gemäß den Anforderungen von TR EAWU 050/2021 müssen Produkte und Verpackungen mit den folgenden Informationen gekennzeichnet sein:

  • Name und Bezeichnung des Typs, der Marke oder des Modells des Produkts
  • Verwendungszweck, technische Parameter und Produkteigenschaften
  • Herstellungsland und Herstellungsdatum.
  • Name und Adresse des Herstellers
  • Warenzeichen des Produkts
  • Zusammensetzung
  • Herstellergarantie

Die EAC-Kennzeichnung muss in russischer Sprache erfolgen und sofern dies von den Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten vorgeschrieben ist, auch in den Amtssprachen des Mitgliedstaats, in dessen Hoheitsgebiet die Produkte verkauft werden.

Es ist wichtig, dass die Kennzeichnung klar und gut lesbar ist und eine hohe Beständigkeit gegen mechanische Beanspruchung, Chemikalien und klimatische Einflüsse aufweist. Die Kennzeichnung sollte bis zur vollständigen Verwendung und Entsorgung der Produkte erhalten bleiben.

Diese Kennzeichnungsanforderungen dienen der Sicherstellung einer klaren Identifizierung und Rückverfolgbarkeit der Produkte sowie der Bereitstellung relevanter Informationen für die Verbraucher und Behörden.

Gültigkeitsdauer der EAC-Konformität

Die Gültigkeitsdauer des EAC-Konformitätsnachweises (Zertifikat oder Deklaration) für eine Serienproduktion in der Regel von 1 bis 5 Jahre. Nach Ablauf dieser 5 Jahre muss das Zertifikat bzw. die Deklaration erneuert werden, um die fortgesetzte Konformität der Serienproduktion mit den geltenden Vorschriften nachzuweisen.

Für die Chargenlieferungen oder Einzellieferungen gibt es keine festgelegte Befristung der Gültigkeitsdauer des Zertifikats oder der Deklaration. Dies bedeutet, dass das Zertifikat für diese spezifischen Lieferungen unbefristet gültig bleibt, solange die konkrete Charge oder Einzellieferung den Anforderungen und Vorgaben des Konformitätsnachweises entspricht.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Informationen allgemeiner Natur sind und es je nach spezifischem Regelwerk und Produkt möglicherweise Abweichungen geben kann. Daher ist es ratsam, die spezifischen Bestimmungen des betreffenden technischen Regelwerks und der Konformitätsbewertungsverfahren zu konsultieren oder sich bei den zuständigen Zertifizierungsstellen über die genauen Anforderungen zu informieren.

GOST-Normen für die TR ZU 050/2023

Gemäß dem Beschluss des Vorstands der Eurasischen Wirtschaftskommission (EAWK) Nummer 78 vom 30.05.2023 wurden die GOST-Normen für TR EAWU 050/2021 veröffentlicht.

Die Liste der GOST-Normen ist nach Produktgruppen gegliedert:

1. Schutz- und Abdichtungsvorrichtungen und Gegenstände des Zivilschutzes.

2. Lüftungsanlagen, Filter und Luftregenerationsanlagen von Zivilschutzbauten.

3. Technische Mittel zur Warnung vor Gefahren, die bei militärischen Konflikten oder in Folge solcher Konflikte sowie in Notsituationen auftreten.

4. Rettungsausrüstungen, einschließlich Rettungsfahrzeuge, Rettungsroboter, Rettungswerkzeuge, Mittel zur Suche nach Opfern und Mittel zur Überwindung von Wasserhindernissen bei Rettungsarbeiten.

5. Lebenserhaltende Ausrüstung für Retter und Opfer und andere relevante Produkte.

Die erste Liste umfasst 125 GOST-Normen, die Sicherheitsanforderungen an die Produkte festlegen. Die zweite Liste enthält 272 GOST-Normen, die Prüfverfahren für die Konformitätsbewertung der Produkte beschreiben.

Es ist zu beachten, dass einige der Normen eine begrenzte Geltungsdauer haben und bis zum 1. Januar 2026 oder 1. Januar 2027 gültig sind. Es ist wichtig, die genauen Gültigkeitsdauern der einzelnen Normen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass die entsprechenden Anforderungen erfüllt werden. Bei Fragen zur Anwendung und Interpretation der spezifischen GOST-Normen ist es ratsam, sich an die zuständigen Zertifizierungsstelle stellen zu wenden.

Unsere Dienstleistungen

Wir bieten unseren Kunden folgende Dienstleistungen an:

  • Durchführung der EAC-Zertifizierung für Kommunikationssysteme
  • Durchführung der EAC-Zertifizierung für Schutzeinrichtungen
  • Durchführung der EAC-Zertifizierung für Kontrollsysteme
  • Durchführung der EAC-Zertifizierung für Alarmsysteme
  • Durchführung der EAC-Zertifizierung für Zivilschutz

Für weitere Fragen und Informationen zur EAC-Zertifizierung gemäß den Vorschriften von Technischem Regelwerk TR ZU 050/2023 stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung.

ANFRAGE