Inbetriebnahme von Maschinen in EAWU

Inbetriebnahme von Maschinen in EAWU

EAC Zulassung von Maschinen und Anlagen 

Wenn eine Maschine in den EAWU Mitgliedstaaten Verkehr gebracht werden soll, benötigt die Maschine oder Anlage eine EAC Zertifizierung und eine EAC Kennzeichnung, das ist in den Maschinenrichtlinie TR ZU 010/2011 detailliert beschrieben.

Allerdings verhält es sich so, dass die Gültigkeit der EAC Konformitätserklärung einer Maschine oder einer Anlage nicht immer direkt mit ihrer Inbetriebnahme durch den Betreiber zusammenfallen. Oft kommt es zu Verzögerungen bei der erstmaligen bestimmungsgemäßen Verwendung. Im Wesentlichen sind folgende TR ZU Richtlinien für die EAC Zulassung von Maschinen, Anlagen, Geräten und Ausrüstungen relevant:

  • EAC Zertifikat TR ZU 010/2011 – Zulassung von Maschinen
  • EAC Zertifikat TR ZU 020/2011 – Zulassung von EMV Anlagen
  • EAC Zertifikat TR ZU 032/2013 – Zulassung von Druckgeräten
  • EAC Zertifikat TR ZU 012/2011 – Zulassung von ATEX Geräten
  • EAC Zertifikat TR ZU 004/2011 – Zulassung von Niederspannungsanlagen

EAC Zertifikat TR ZU 010/2011 - Maschinen und Anlagen

Das EAC-Zertifikat steht für "Eurasian Conformity" und ist ein Zertifikat, das die EAC Konformität von Produkten mit den Technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) - Zollunion zwischen Russland, Weißrussland, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan bestätigt. Das EAC-Zertifikat ist das eurasische Äquivalent zur CE-Kennzeichnung in der Europäischen Union.

Die Maschinenrichtlinie TR ZU 010/2011 bezieht sich auf die technische Regelung für Maschinen und Anlagen, die in den EAWU Staaten in Verkehr gebracht werden. Diese Regelung legt die Anforderungen an die Sicherheit von Maschinen und Anlagen fest, um menschliche Gesundheit, Leben, Eigentum und die Umwelt zu schützen.

Produkte, die unter die TR ZU 010/2011 fallen, müssen bestimmte EAC Konformitätsbewertungsverfahren durchlaufen, um sicherzustellen, dass sie den festgelegten Anforderungen entsprechen. Wenn ein Produkt diese Anforderungen erfüllt, erhält es das EAC-Zertifikat oder die EAC-Deklaration, dass seine EAC Konformität bestätigt und es erlaubt, im Gebiet der Zollunion gehandelt und genutzt zu werden.

EAC Zertifikat TR ZU 004/2011 - Niederspannungsgeräte 

Das EAC-Zertifikat bestätigt die EAC Konformität von Produkten mit den Technischen Vorschriften der EAWU Staaten. Die Niederspannungsrichtlinie TR ZU 004/2011 bezieht sich auf die technische Regelung für die Sicherheit von Niederspannungsgeräten. Diese Regelung legt die Anforderungen an die Sicherheit elektrischer Geräte fest, die mit einer Spannung von weniger als 1000 Volt Wechselstrom oder 1500 Volt Gleichstrom betrieben werden. Das Ziel ist es, die Sicherheit von Personen zu gewährleisten.

Die Produkte, die unter die TR ZU 004/2011 fallen, müssen die spezifischen Anforderungen dieser Regelung erfüllen und verschiedene Konformitätsbewertungsverfahren durchlaufen, um das EAC-Zertifikat zu erhalten. Diese Verfahren können Prüfungen, Dokumentenüberprüfungen und gegebenenfalls auch Audits umfassen.

EAC Zertifikat TR ZU 020/2011 - EMV Geräte

Das EAC-Zertifikat bestätigt die EAC Konformität von Produkten in den folgenden Ländern: Russland, Weißrussland, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan. Das EAC Zertifikat signalisiert, dass ein Produkt die festgelegten Standards erfüllt und somit im Gebiet dieser Länder verkauft und genutzt werden kann. Die TR ZU 020/2011 bezieht sich auf die technische Regelung für elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) von technischen Geräten. Diese Regelung legt Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit von Produkten fest, um sicherzustellen, dass sie nicht nur korrekt funktionieren, sondern auch keine unerwünschten elektromagnetischen Störungen verursachen oder empfindlich darauf reagieren.

Produkte, die unter die TR ZU 020/2011 fallen, müssen die vorgegebenen EMV-Anforderungen erfüllen, um das EAC-Zertifikat zu erhalten. Dies kann Tests, Überprüfungen von technischen Dokumenten und andere Konformitätsbewertungsverfahren beinhalten.

EAC Zertifikat TR ZU 032/2013 - Druckgeräte

Das EAC-Zertifikat gemäß TR ZU 032/2013 bestätigt die Konformität von Produkten mit den Technischen Regelwerken der Zollunion. Das Zertifikat zeigt an, dass ein Produkt die festgelegten Standards erfüllt und somit im Gebiet der EAWU Staaten verkauft und verwendet werden kann.

Das EAC-Zertifikat gemäß TR ZU 032/2013 bezieht sich auf die technische Regelung für die Sicherheit von Druckgeräten. Diese Regelung legt Anforderungen an die Konstruktion, Herstellung und Prüfung von Druckgeräten fest, um die Sicherheit von Personen, Eigentum und Umwelt zu gewährleisten.

Druckgeräte sind Geräte, die dazu dienen, Flüssigkeiten, Gase oder Dampf unter Druck zu setzen oder zu speichern. Sie werden in verschiedenen Industriezweigen eingesetzt, darunter Chemie, Petrochemie, Energieerzeugung und mehr. Produkte, die unter die TR ZU 032/2013 fallen, müssen die Sicherheitsanforderungen erfüllen und verschiedene Konformitätsbewertungsverfahren durchlaufen, um das EAC-Zertifikat zu erhalten.

EAC Zertifikat TR ZU 012/2011 - ATEX Geräte   

Das EAC-Zertifikat gemäß TR ZU 012/2011 bestätigt die EAC Konformität von ATEX Geräten. Das EAC-Zertifikat gemäß TR ZU 012/2011 bezieht sich auf die technische Regelung für die Sicherheit von Geräten und Schutzsystemen zur Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen. Diese Regelung entspricht weitgehend der ATEX-Richtlinie in der Europäischen Union, die Anforderungen für Produkte festlegt, die in explosionsgefährdeten Umgebungen eingesetzt werden.

Die ATEX-Geräte sind für den Einsatz in Bereichen konzipiert, in denen eine explosionsfähige Atmosphäre entstehen kann, beispielsweise in chemischen Anlagen, Raffinerien, Bergwerken oder Tanklagern. Diese Geräte müssen strenge Sicherheitsanforderungen erfüllen, um die Gefahr von Explosionen zu minimieren.

Produkte, die unter die TR ZU 012/2011 fallen, müssen die festgelegten Sicherheitsanforderungen erfüllen und Konformitätsbewertungsverfahren durchlaufen, um das EAC-Zertifikat zu erhalten. Dies kann Prüfungen, Dokumentenüberprüfungen und in einigen Fällen auch Audits beinhalten.

Unterlagen für die EAC Zertifizierung in den EAWU Staaten 

Die genauen Unterlagen, die für die EAC Zertifizierung von Anlagen und Maschinen benötigt werden, können je nach Produktkategorie und entsprechenden Technischen Regelwerk (TR ZU) variieren.

Allerdings gibt es einige grundlegende Unterlagen, die oft für die EAC-Zertifizierung erforderlich sind:

1. Produktinformationen: Dazu gehören technische Beschreibungen, Zeichnungen, Spezifikationen und andere technische Dokumentationen, die die Konstruktion und Funktion des Produkts erläutern.

2. Konformitätserklärung: Eine offizielle EAC Erklärung des Herstellers, dass das Produkt den einschlägigen technischen Vorschriften entspricht.

3. Testberichte: Ergebnisse von Tests und Prüfungen, die nach den relevanten technischen Standards durchgeführt wurden. Diese Tests können in akkreditierten Labors durchgeführt werden.

4. Dokumente zur Qualitätssicherung: Dokumentation des Qualitätssicherungssystems des Herstellers, das sicherstellt, dass das Produkt den Anforderungen entspricht.

5. Technische Beschreibung: Eine umfassende Sammlung von Dokumenten, die die Konformität des Produkts belegen, einschließlich aller technischen Daten, Testberichte, Zeichnungen usw.

6. Benutzerhandbuch: Eine Anleitung, wie das Produkt sicher und korrekt verwendet wird, sowie Informationen zu potenziellen Risiken und Sicherheitsmaßnahmen.

7. Übersetzungen: Wenn die EAC Dokumentation nicht in der Amtssprache des jeweiligen EAWU Landes ist, können Übersetzungen erforderlich sein.

8. Herstellererklärung: Eine Erklärung des Herstellers, dass das Produkt den technischen Vorschriften entspricht und alle notwendigen Schritte zur Konformitätsbewertung durchgeführt wurden.

9. Registrierung des Produkts: In einigen Fällen kann eine Staatliche Registrierung des Herstellers oder des Produkts beim EAC Register erforderlich sein.

10. Audit: In bestimmten Fällen kann ein Audit des Herstellers oder seiner Produktionsstätte durch akkreditierte Prüforganisationen erforderlich sein.

Diese Liste ist nicht abschließend und kann je nach Produkt und Regelung variieren. Es ist wichtig, die spezifischen Anforderungen der jeweiligen TR zu überprüfen und gegebenenfalls professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass alle notwendigen Unterlagen und Schritte für die EAC-Zertifizierung abgedeckt sind.

Prozess der EAC Zertifizierung in den EAWU Staaten 

Der Prozess der EAC-Zertifizierung umfasst mehrere Schritte, die Hersteller oder Importeure durchlaufen müssen, um sicherzustellen, dass ihre Produkte den technischen Vorschriften der EAWU Staaten entsprechen.

Hier ist eine allgemeine Übersicht über den Prozess:

1. Produktklassifizierung: Bestimmen Sie die relevante technische Regelung (TR ZU), die auf Ihr Produkt zutrifft. Jede TR ZU hat spezifische Anforderungen, die erfüllt werden müssen.

2. Dokumentenbeschaffung: Sammeln Sie alle erforderlichen Unterlagen, die für die Konformitätsbewertung notwendig sind, wie technische Dokumentation.

3. Durchführung von Prüfungen: Je nach den Anforderungen der TR ZU müssen Sie möglicherweise Ihr Produkt in akkreditierten Labors testen lassen.

4. Qualitätssicherungssystem: Stellen Sie sicher, dass Ihr Herstellungsprozess ein qualitätssicherndes System hat, das die Konformität Ihrer Produkte gewährleistet.

5. Zertifizierungsantrag: Stellen Sie einen Antrag auf Zertifizierung bei einer anerkannten Zertifizierungsstelle oder einer behördlichen Stelle des jeweiligen Landes.

6. Dokumentenprüfung: Die Zertifizierungsstelle überprüft Ihre eingereichten Unterlagen und kann zusätzliche Informationen oder Klarstellungen anfordern.

7. Audit: Je nach Produktkategorie können Audits der Herstellung Stätten durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Konformitätsanforderungen erfüllt werden.

8. Zertifikatsausstellung: Wenn Ihre Produkte alle Anforderungen erfüllen, stellt die Zertifizierungsstelle das EAC Zertifikat aus.

9. EAC Kennzeichnung: Sie müssen Ihr Produkt mit dem EAC Zeichen kennzeichnen, um seine Konformität mit den technischen Vorschriften zu signalisieren.

10. Staatliche Registrierung: In einigen Fällen müssen Sie sich und/oder Ihre Produkte beim staatlichen EAC Register melden lassen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die spezifischen Schritte und Anforderungen je nach Produktkategorie und Technisches Regelwerk variieren können. Es empfiehlt sich, die jeweiligen technischen Regelungen und die aktuellen Anforderungen der Zertifizierungsstellen zu konsultieren oder professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um den Prozess der EAC-Zertifizierung bzw. EAC-Deklarierung korrekt durchzuführen.

Kosten der EAC Zertifizierung in den EAWU Staaten

Die Kosten der EAC-Zertifizierung können je nach verschiedenen Faktoren stark variieren, darunter die Art des Produkts, die spezifische technische Regelung (TR ZU), die Produktkomplexität, die Anzahl der benötigten Tests und Prüfungen, der Herstellungsort und die involvierten Zertifizierungsstellen.

Hier sind einige Faktoren, die die Kosten beeinflussen können:

1. Produktkategorie: Die Komplexität des Produkts kann die erforderlichen Tests und Prüfungen beeinflussen, was sich auf die Kosten auswirken kann.

2. Testanforderungen: Je nach technischer Regelung können unterschiedliche Tests erforderlich sein, z. B. Sicherheits-, EMV- oder Umwelttests. Diese Tests können unterschiedliche Kosten haben.

3. Zertifizierungsstelle: Die Wahl der Zertifizierungsstelle kann die Kosten beeinflussen, da verschiedene Stellen unterschiedliche Gebühren erheben können.

4. Anzahl der Produkte: Wenn Sie mehrere Varianten oder Modelle eines Produkts zertifizieren müssen, kann dies zu zusätzlichen Kosten führen.

5. Dokumentationsanforderungen: Die Erstellung und Vorlage der erforderlichen Dokumentation kann zusätzliche Arbeitskosten verursachen.

6. Herstellungsort: Wenn Ihr Produkt außerhalb des Zollvereins hergestellt wird, können zusätzliche Kosten für Audits oder Importprüfungen anfallen.

7. Begleitende Dienstleistungen: Wenn Sie professionelle Dienstleister für die Durchführung von Tests, Erstellung von Dokumentationen oder andere unterstützende Aufgaben benötigen.

8. Änderungen und Anpassungen: Wenn Änderungen am Produkt oder der Produktion erforderlich sind, um die Konformität sicherzustellen, können sich diese auf die Gesamtkosten auswirken.

Es ist schwierig, genaue Zahlen anzugeben, da die Kosten von Fall zu Fall stark variieren können. Es wird empfohlen, Angebote von verschiedenen Zertifizierungsstellen einzuholen und den Prozess gut zu planen, um realistische Kosten einzuschätzen. In einigen Fällen können die Kosten für die EAC-Zertifizierung erheblich sein, insbesondere wenn Prüfungen und Audits erforderlich sind.

Unsere Dienstleistungen

Wir bieten unseren Kunden folgende Dienstleistungen an:

  • Beratung bezüglich der EAC Kennzeichnung für Maschinen und Anlagen
  • Beratung bezüglich der EAC Zulassung für Maschinen und Anlagen
  • Durchführung der EAC Zertifizierung für Maschinen und Anlagen
  • Durchführung der EAC Deklarierung für Maschinen und Anlagen
  • Erstellung von EAC Dokumentation für Maschinen und Anlagen

Für weitere Informationen zur EAC Zertifizierung und EAC Deklarierung für die Maschinen und Anlagen in den EAWU Mitliedstaaten stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung. 

ANFRAGE